Die Antwort auf 4 Kosmetikmythen

Wir haben sicherlich alle schon hier und da Aussagen über Kosmetikprodukte oder Inhaltsstoffe gehört, die uns verunsichert haben. 
Heute geben wir die Antwort auf vier der uns am häufigsten bekannten Mythen. 

 

1. Mineralöl lässt die Haut nicht mehr atmen

Mineralöl hat relativ große Moleküle, was Wiederrum bedeutet, dass das Öl nicht  bzw. nicht tief in die Haut eindringen kann und auf der äußersten Hautschicht (stratum corneum) bleibt. Hier spricht man von einer okklusiven Wirkung auf die Haut. 

Nur ist Mineralöl nicht das einzige Öl mit dieser Wirkung, denn alle Trägeröle bilden eine okklusive Schicht auf unserer Haut. Jedoch ist der große Unterscheid dieser, dass Pflanzenöle eine sehr ähnliche Zusammensetzung haben, wie die Lipide in unserer Haut auch.

 2. Alle Konservierungsmittel sind gefährlich...

Das ist nicht ganz richtig. Natürlich gibt es einige Konservierungsmittel, die ein etwas größeres Irritationspotenzial mit sich mitbringen, jedoch ist diese Aussage nicht zu verallgemeinern. Es ist viel gefährlicher, ein Produkt gar nicht zu konservieren, als mit einem „synthetischen“ Konservierungsmittel.

Durch die Konservierung haben Bakterien, Pilze, Hefe und Schimmel keine Chance, was es in wasserhaltigen Produkten unverzichtbar macht. Ein Produkt gar nicht zu konservieren kann zu schwerwiegenden Infektionen auf der Haut führen, da es eine gefundene Plattform für Bakterien, Pilze, Hefe und Schimmel ist, sich zu bilden. Das wäre viel schlimmer, als die eventuell Hautirritation, die einige Konservierungsmittel hervorrufen könnten. 

3. Naturkosmetik ist frei von chemischen Stoffen…

Diese Aussage ist schlichtweg falsch, denn jede Materie ist chemisch - sogar die Luft die wir atmen. Wie könnte Naturkosmetik dann frei von chemischen Stoffen sein? Eben, gar nicht!

Mit dieser Aussage ist auch eher „synthetische Stoffe“ gemeint, als chemische Stoffe. Aber auch synthetische Stoffe sind nicht unbedingt immer gleich schlecht. Denkt einfach mal an Hyaluronsäure, AHA, BHA u. v. m. Auch das sind synthetisch hergestellte Inhaltsstoffe, die auch in vielen Naturkosmetik Formulierungen eingesetzt werden, da sie extreme Vorteile für die Haut mitbringen. 

4. Die meisten Kosmetikprodukte sind mit von synthetischen Stoffen…

Kosmetikprodukte sind in der Regel voll mit destilliertem Wasser (Füllstoff). Einige Produkte enthalten nur eine geringe Menge an Wirkstoffen und der Rest wird mit günstigem destilliertem Wasser aufgefüllt, um die Kosten so gering wie möglich zu halten. Destilliertes Wasser hat aber kaum eine Wirkung auf unsere Haut, außer dass es leicht hydriert. 

Hinterlasse einen Kommentar

German
DE